Sitzschulung

Um den Reitersitz zu verbessern, habe ich mir ein Set Franklin Bälle und zwei Franklin Schwämme besorgt. Ich bin total überzeugt von diesen kleinen Hilfsmitteln, da sie dem Körper ein neues Gefühl vermitteln.

Wirkung der Bälle

Die Bälle oder die Rollen kommen unter die Sitzbeinhöcker oder zwischen Oberarme und Oberkörper oder zwischen Oberschenkel und Sattel, je nachdem. Sie zeigen dem Körper eine neue Möglichkeit sich im Sattel mitzubewegen und so können angelernte Bewegungsmuster aufgebrochen werden.

Wirkung der Schwämme

Die Schwämme fühlen sich weich an, sie entspannen das Bein und die dazugehörigen Gelenke. Der Reiter bekommt ein gutes Gefühl für den Steigbügel. Die Schwämme vermitteln also eine Art Sicherheit – der Steigbügel kann nicht mehr verloren werden und der Reiter muss nicht krampfhaft versuchen den Steigbügel zu behalten. Das Gefühl bleibt natürlich, wenn man die Schwämme dann wieder wegnimmt.

„Das Sanfte überwindet das Heftige, das Weiche triumphiert über das Harte“ – Lao Tse

Balance Pads

Wie der Name schon sagt, sind die BalancePads ein gutes Hilfsmittel um sein Gleichgewicht zu finden – das brauchen wir schließlich, wenn wir im Sattel sitzen. Bei Pferden ebenso möglich, wie beim Menschen. Sie haben auch eine entspannende Wirkung.

(am Foto, am Kopf von der Sally ist eine Tellington Bandage)

Sitztraining auch ohne eigenes Pferd möglich!

Eine liebe Freundin stellt mir hierfür den lieben Haflinger-Wallach Wina zur Verfügung. Wina liebt es, in Longestunden seine Reiter dabei zu unterstützen, ihren Sitz zu verbessern.

 

coming soon: 

Sitztraining mit Hilfe eines Physiotherapeuten

mit speziell auf den Reiter abgestimmte Bewegungsübungen trainieren wir die Beweglichkeit und Durchlässigkeit des Reiters und setzten es gleich im Sattel um